Schriftdolmetschen, wie funktioniert das eigentlich genau?

Diese Frage wird uns oft gestellt.

Unsere Antwort darauf ist in der Regel: „Am besten mal vor Ort anschauen und ausprobieren!“ Dann wird schnell klar, worin die großen Vorteile dieser Art der Kommunikationsunterstützung liegen.

Für alle, die Schriftdolmetscher noch nie im Einsatz gesehen haben und auch sonst rund um unsere Dienstleistung Fragen haben, haben wir jetzt ein untertiteltes Video produziert.

Danke an unsere Freunde, Partner und Kunden, die uns als Darsteller und Interviewpartner unterstützt haben.

Ganz besonderen Dank an Carmen und Roland Hick von Kontextpartner für das Konzept und die technische Umsetzung.

Das war die INKLUSIVA 2020 in Mainz!

Die INKLUSIVA.digital war eine rundum gelungene Veranstaltung, auch wenn uns allen sicher eine Messe mit richtigen Begegnungen besser gefallen hätte. Die Veranstalter haben digital mächtig was auf die Beine gestellt und die verschiedensten Facetten von Inklusion präsentiert.

Besonders toll war, dass sie gezeigt haben, dass Barrierefreiheit bei einem solchen Event möglich ist. So wurden z.B. nicht nur die Live-Formate von Gebärdensprachdolmetscher*innen und uns Schriftdolmetscher*innen begleitet. Auch alle vorproduzierten Videos verfügen über Untertitel und eine Übersetzung in Gebärdensprache. Chapeau!!

Großes Kompliment an die LAG Selbsthilfe Behinderter Rheinland-Pfalz für die professionelle Organisation und Durchführung und den immer netten Kontakt und Austausch. Wir freuen uns schon auf die Inklusionsmesse 2022 – dann hoffentlich wieder Live und in Farbe vor Ort.

Ach ja – ein bisschen was „vor Ort“ gab es für uns trotzdem – bei der Produktion des Livestreams durften wir an der Johannes Gutenberg-Universität dabei sein und hatten das Vergnügen, den wunderbaren Moderator Samuel Koch kennenzulernen.

Johannes Gutenberg-Universität Mainz