Alternativer Gottesdienst am 1. Dezember 2018 in Klarenthal

Zum letzten Mal in diesem Jahr lädt die evangelische Gemeinde Klarenthal und das Organisationsteam um Sabine Blügel-Ebinghaus und Pfarrer Uwe Lorenzen zum Alternativen Gottesdienst ein.

Wie immer findet dieser meditative Gottesdienst am Samstag Abend statt und ist mit dem Motto “Hör auf Dein Herz” sicher eine wunderbare Einstimmung auf die Adventszeit.

Alternativer Gottesdienst Klarenthal 01.12.2018

Emotionen pur beim inklusiven Songcontest EINklang

Was war da für ein außergewöhnlicher und berührender Samstagabend im Dillinger Lokschuppen!!

Bereits der Technikcheck und die Generalprobe am Vortag ließen erahnen, dass die Veranstalter mit EINklang III was ganz Großes auf die Beine gestellt haben. Und das wussten oder ahnten wohl auch die 800 Zuschauer, die die Veranstaltungshalle füllten.

Gleich zu Beginn sprang der Funke über. Ausnahmslos alle Akteure trugen mit ihrer Authentizität und ihren individuellen Stärken und Fähigkeiten zur ganz besonderen Stimmung bei, die geprägt war von respektvollem Miteinander, Lebensfreude und jeder Menge Emotionen.

Und so waren am Ende alle Teilnehmer Gewinner, und nicht nur die, die die Jury mit einem offiziellen ersten Platz bedachte.
Leicht ist den Juroren diese Entscheidung sicherlich nicht gefallen. Winfried Hoffmann, Behindertenbeauftragter der Stadt Dillingen, der als Jurymitglied die Preisträger verkündete, verriet denn auch, dass alle 14 Wettbewerbsteilnehmer sich ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert hatten.

Martina Vogt u. Carmen Hick bei EINklang 2018

Für uns war es ein wunderschöner Einsatz, der sicherlich noch lange nachwirken wird. Ein Riesenkompliment an das tolle Organisationsteam um Kolja Koglin vom Landkreis Saarlouis und ein großes Dankeschön an die Veranstalter, ganz besonders an die AWO, dass wir als Schriftdolmetscher mit dabei sein durften.

Impressionen zu EINklang 2018

 

Inklusiver Song-Contest EINklang am 27.10.2018 im Lokschuppen Dillingen

Es ist so weit! Zum 3. Mal findet am 27.10.2018 die Abschlussveranstaltung des beliebten Song-Contests EINklang statt.

Im Vorfeld haben bei mehreren Workshops Sängerinnen und Sänger und Musikerinnen und Musiker mit und ohne Handicap fleißig geprobt, um ihre Beiträge für 2018 zu arrangieren. Diese werden die Künstler im Lokschuppen  vor großem Publikum präsentieren.

Karten für dieses ganz besondere Ereignis gibt es bei allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen sowie bei der Tourist Info in Saarlouis am Großen Markt!

Weitere Infos und ein sehr berührendes Video findet man auf der eigens geschaffenen Internetseite: https://www.einklang-songcontest.de

Wir Schriftdolmetscher freuen uns sehr, dass wir mit dabei sein dürfen, und sind schon sehr gespannt auf das, was die Künsterinnen und Künstler präsentieren werden.

Herzliche Einladung zum nächsten Alternativen Gottesdienst am 25. Februar

Schon wieder ist ein Monat vergangen, und so freuen sich sicherlich schon viele auf den nächsten “Alternativen Gottesdienst” in Klarenthal am 25. Februar, diesmal zum Thema “Weniger ist mehr”.

Auch wir sind wieder mit dabei und schon sehr gespannt, was sich das Team um Pfarrer Lorenzen und Sabine Blügel-Ebinghaus wieder hat einfallen lassen, um auch diesen Gottesdienst wieder zu einem ganz besonderen Erlebnis werden zu lassen!

Alternativer Gottesdienst am 2. Dezember 2017 – diesmal meditativ!

Gerne teilen wir auf unserer Seite wieder das Plakat zum nächsten Alternativen Gottesdienst in Klarenthal, der diesmal an einem Samstag stattfinden wird, und zwar am 2. Dezember 2017 um 18 Uhr.
Innehalten und zur Ruhe kommen … – wie kann man schöner in die Advents- und Weihnachtszeit starten?
Seien Sie gespannt, was das Team des Alternativen Gottesdienstes diesmal wieder vorbereitet hat.

Übrigens: Die Gottesdienstermine 2018 finden Sie hier – bitte schon mal vormerken!

 

 

Gottesdienst – alternativ und inklusiv!

Es gibt ganz unterschiedliche und konträre Bereiche, in denen die Gefühle unser Leben zum Platzen bringen können. Wut, Ärger, Unverständnis, Stress, Überforderung – das alles können Gründe sein. Aber genauso können Freude und Glück die Auslöser dafür sein, dass wir platzen können.
Am 24. September werden zusätzlich zu Gebärdensprach- auch Schriftdolmetscher eingesetzt, damit dieser ganz besondere Gottesdienst für noch mehr Menschen “gut verstehbar”, inklusiver und kommunikativer wird.