Nachtrag zum Gottesdienst in Klarenthal vom 28.04.2019 sowie Einladung für den 26. Mai 2019

Sehr gerne kündigen wir auf unserer Internetseite die Alternativen Gottesdienste in der evangelischen Kirche in Klarenthal an.

Diesmal möchten wir im Nachgang zum letzten Termin aber etwas los werden:
Immer wieder sind wir begeistert, wie engagiert, liebevoll und kreativ das komplette Team jeden einzelnen Gottesdienst vorbereitet. Am 28. April ging es um das “Gebraucht-Werden”. Ganz plastisch und anschaulich wurde das Thema im Gottesdienst und in der Ansprache von Pfarrer Lorenzen aufgegriffen. Der kreative Teil war diesmal besonders interessant und wird seine Wirkung bei vielen sicher noch lange entfalten. So konnte jeder Teilnehmer –  natürlich freiwillig – Unterstützung und Hilfe in verschiedenen Bereichen anbieten und/oder konkret um Unterstützung bitten.

Von Hilfe beim Einkaufen und Tragen schwerer Taschen, über Ausführen des Hundes bis hin zum Vorlesen war Vieles dabei. Das Team um Sabine Blügel-Ebinghaus hat es wieder geschafft, Barrieren abzubauen und die Menschen zusammenzubringen, auch über den Gottesdienst hinaus. Chapeau!!

Danke auch an alle, die Dorothea Kohlhaas, Schriftdolmetscherin in Ausbildung und unsere Praktikantin an diesem Tag, mit ihrem Blindenführhund Trixi so herzlich und interessiert begrüßt haben.

Und weil es so schön ist, kommt hier der Hinweis zum nächsten Gottesdienst am 26.05.2019 mit dem Thema “Ein wütender Prophet”.

Alternativer Gottesdienst Klarenthal Mai 2019

 

Alternativer Gottesdienst am 28.04.2019 in Klarenthal

Das Thema des Aprilgottesdienstes lautet: “Gebraucht werden”

Wir wollen gebraucht werden und uns nützlich machen, sei es in der Familie, im Beruf, im Freizeitbereich. Was passiert mit uns, wenn plötzlich Dinge und Aufgaben wegfallen? Wie gehen wir damit um? Wie finden wir neue Herausforderungen?

Mit diesen Fragestellungen beschäftigt sich der nächste Alternative Gottesdienst in Klarenthal, und das nicht nur theoretisch, sondern wieder mit hohem Alltagsbezug und zum Mitmachen im Rahmen des kreativen Teils.

Alternativer Gottesdienst Klarenthal am 31.03.2019

Am letzten Märzsonntag findet in der Evangelischen Kirche Klarenthal wieder der beliebte Alternative Gottesdienst statt, diesmal unter dem Motto “Am Anfang war das Wort!”

Pfarrer Lorenzen, Sabine Blügel-Ebinghaus und Team freuen sich über viele begeisterte Besucher.

Einladung zum Alternativen Gottesdienst in Klarenthal im Monat Februar

Der Alternative Gottesdienst findet diesen Monat am Sonntag, dem 24.02.2019, ab 11.00 Uhr in der Evangelischen Kirche in Klarenthal statt.

Das Thema diesmal lautet “Salz und Licht”.

“Jeder Mensch ist so wichtig wie das Salz, das man zum Leben braucht. Mit dem Licht bringen wir unsere Talente in die Welt und wollen voneinander lernen. Wie können wir für andere Menschen zu Salz und Licht werden?”

So weit die Ankündigung des Orgateams zu diesem sicher wieder besonderen Gottesdienst für Menschen, die Kirche “anders” erleben wollen.

Podiumsdiskussion an der Uni Saarbrücken zum Thema UNBRK am 15.02.2019

Das Referat für Barrierefreiheit & Neurodiversität des AStA der Universität des Saarlandes veranstaltet am 15. Februar von 18.00 – 20.00 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema “10 Jahre UN BRK – Wie steht es um die Umsetzung unserer Rechte als behinderte Menschen?”

Die Diskussion findet statt an der Universität des Saarlandes, Gebäude E1.3, Raum 014-016 in 66123 Saarbrücken

Gebärdensprachdolmetscher und wir Schriftdolmetscher Saarland begleiten diese Veranstaltung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung in diesem Flyer oder unter: https://asta.uni-saarland.de/referat-fuer-barrierefreiheit

 

Gottesdienst “Begreifen und Verstehen” am 29. April in Klarenthal

Das Wort “begreifen” hat einen doppelten Sinn.
Für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen ist das Ertasten und Begreifen von Dingen ganz wichtig.
Begreifen bedeutet aber auch, dass man etwas besser verstehen kann.

Dieser Alternative Gottesdienst wird von blinden und gehörlosen Menschen mitgestaltet und ist Teil der Kampagne  “PatchWorkCity Saarbrücken” – Zusammenleben in Vielfalt”.

Der gesamte Gottesdienst wird durch Gebärdensprach- und Schriftdolmetscher begleitet.

Für sehbehinderte und blinde Menschen gibt es die Gottesdienstprogramme in Großdruck und Blindenschrift.
Die Kirche ist barrierefrei erreichbar und Kinder sind herzlich willkommen. Für Kleinkinder ist in der Kirche eine Spiel- und Leseecke eingerichtet, für ältere Kinder wird eine kreative Kinderbetreuung angeboten.

Musikalisch wird dieser Gottesdienst von dem Heilerchor Saarbrücken unter der Leitung von Marion Ritz-Valentin und der Band und dem Singkreis des Alternativen Gottesdienstes begleitet.
Im kreativen Teil gestalten die Besucher des Gottesdienstes diesmal aus recyceltem Material einen Teppich, der auch bei der Aktion “Teppich der Vielfalt” am 8. Juni in der Saarbrücker Innenstadt ausgelegt wird.

Nach dem Gottesdienst sind wieder alle Besucher herzlich zu einem leckeren Imbiss und Getränken eingeladen.

Alternativer Gottesdienst in Klarenthal am 28. Januar 2018

Der erste “Alternative Gottesdienst” im neuen Jahr findet am 28. Januar 2018 ab 11 Uhr in der evangelischen Kirche in Klarenthal, Hauptstraße 67, statt.

Das Thema lautet diesmal: “Wegsehen-Hinsehen”

Immer häufiger passiert es, dass Menschen wegsehen und weitergehen, wenn etwas passiert, allerdings ohne zu helfen.
Wo bleiben Nächstenliebe, Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft in unserem Leben?

Der “Alternative Gottesdienst” ist DER Gottesdienst für Menschen, die Kirche “anders” erleben möchten.

Barrierefreies Kochen – Inklusiv den Herbst genießen im Landkreis Saarlouis am 14. und 15. September 2017

Im Rahmen des Projektes “Gemeinsam aktiv und inklusiv im Landkreis Saarlouis” finden unter Leitung der AWO, des Landkreises Saarlouis und der Gemeinde Rehlingen-Siersburg zwei ganz besondere Veranstaltungen statt.

Am Donnerstag, dem 14. September 2017, lädt Bürgermeister Martin Silvanus ab 18 Uhr ins Mehrgenerationenhaus Gerlfangen zum Essen mit Fernsehkkoch Volker Westermann.
Der 44-jährige, selbst behinderte Moderator der Sendung “Dinner for everyone” gastiert in Rehlingen mit seinem Kochprogramm “inklusiv-kochen” und lädt nicht nur zu kulinarischen Leckereien, sondern auch zu fröhlichem Miteinander und Gesprächen ein.
Weitere Infos und Anmeldung unter: Barrierefreies Kochen – Inklusiv den Herbst genießen in Rehlingen

Am Freitag, dem 15. September, kocht Volker Westermann dann ab 12 Uhr in der Fußgängerzone Saarlouis gemeinsam mit Landrat, Patrick Lauer: Barrierefreies Kochen – Inklusiv den Herbst genießen in Saarlouis

Kulinarisch, künstlerisch, kulturell und vor allem barrierefrei – dank der Schriftdolmetscher Saarland auch für Menschen mit Hörschädigung!

Hier noch zwei hübsche Schnappschüsse aus Saarlouis –  mit Marion Klein und unserer Trierer Kollegin Annegret Bepler:

Marion Klein und Annegret Bepler mit Volker Westermann…
… und auch Landrat Patrick Lauer war in Saarlouis mit dabei.